Grepolis

Grepolis
5 Sterne (100%)
2 Bewertungen

Teile dieses Spiel mit deinen (Social) Freunden

Grepolis spielt im antiken Griechenland – man startet mit einer kleinen Stadt und dem Ziel, ein neues großes Reich zu errichten und ein mächtiger Herrscher zu werden.

Jetzt Grepolis spielen

Im Kampf gegen andere Mitspieler allein oder mit Verbündeten in einer Allianz überrascht Grepolis mit seinem durchdachten und interessanten Spielprinzip – Strategie vom Feinsten!

Gutes Live-Tutorial für Einsteiger

Nach der Anmeldung wird man mit einem Live-Tutorial bei den ersten Schritten im Spiel begleitet, man lernt die ersten Gebäudetypen kennen und erfährt einiges über die Rohstoffgewinnung (Farmen von Bauerndörfern) sowie die Ausbildung der ersten Truppen.

Wer Grepolis wirklich ernsthaft spielen möchte, sollte unbedingt einen Blick in das Grepolis Wiki werfen, der Bereich „Für Einsteiger empfehlenswert“ beantwortet fast alle Fragen, die zu Beginn des Spiels auftreten.

Rohstoffe und Truppen

Hat man die ersten Gebäude errichtet und sein erstes Dorf erobert, merkt man schnell, dass man für die Einnahme eines weiteren Dorfes schon weit Truppen benötigt als noch für die erste Einnahme. Also heisst es, Rohstoffe einfordern und Truppen bauen.

Neue Inseln, mehrere Städte

Man ist bei Grepolis nicht auf die Heimatstadt bzw. Heimatinsel beschränkt, später kann man neue Städte auf anderen Inseln gründen oder auch Städte anderer Mitspieler einnehmen und so sein Reich beständig weiter ausbauen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. (Akademie Stufe 28, Hafen Stufe 20, 30k Rohstoffe)

Bauerndörfer farmen

Doch zuerst sollte man sich auf seine Heimatinsel beschränken, so viele Bauerndörfer wie möglich einnehmen und bei diesen regelmäßig Rohstoffe einfordern. Beim Fordern gilt: Möglichst im Abstand von 5 Minuten oder auch 20 Minuten fordern, solange man vor dem PC sitzt.

So erhält man wesentlich mehr Rohstoffe als bei einer 90 oder 240 Minuten Forderung! Durch Forschung bekommt man später weitere Forderungsmöglichkeiten (10, 40, 180 und 480 Minuten).

Das Plündern der Bauerndörfer oder das Fordern von Truppen (Ab Stufe 3) ist auf ein Minimum zu reduzieren. Gerade am Anfang gibt es nichts schlimmeres, als ein mühsam erobertes Dorf durch einen Aufstand wieder zu verlieren.

Forschung und Truppentypen

Um weitere Truppentypen wie Schleuderer, Bogenschützen oder Hopliten ausbilden zu können, müssen diese zuvor erforscht werden. Man sollte frühzeitig eine Akademie errichten und beständig ausbauen. Dies gilt auch für die eigenen Truppen, die Kaserne sollte ständig produzieren, sofern man genug Rohstoffe hat.

Welpenschutz

In fast allen Welten gibt es eine Art Welpenschutz, also einen Schutz vor Angriffen in den ersten 5-7 Tagen. Damit man nach Ablauf nicht zu griechischem Fischfutter verarbeitet wird, benötigt man eine Grundverteidigung. Bewährt haben sich hier Schwertkämpfer und Bogenschützen, beide Truppentypen in Kombination geben eine wirkungsvolle Verteidigung ab. Zusammen mit dem Bau der Stadtmauer und der Erforschung der Stadtwache hat man schon eine ordentliche Verteidigung und wird so auf jeden Fall nicht zum Opfer erster Wahl.

Fairness und Balance

Allgemein geht es bei Grepolis sehr fair zu, es gibt zum Beispiel den Nachtbonus (von Welt zu Welt verschiedenen, meist von 24:00 – 07:00 Uhr. Während dieser Zeit erhalten Opfer von Angriffen feindlicher Mitspieler einen 100% Bonus für die Verteidigungstruppen. Durch diese Einschränkung können auch „Otto-Normal-Spieler“, die nicht die ganze Nacht vor dem PC sitzen, ihre Polis (Stadt) optimal ausbauen.

Allianzen

Wer nicht gerne alleine spielt, ist in einer der vielen Allianzen bestens aufgehoben. Man kann sich untereinander mit Rohstoffen oder Truppen versorgen und bei feindlichen Angriffen gibt es nichts besseres, als eine schlagfertige Allianz, die einem den Rücken stärkt.

Kurzes Fazit:

Grepolis ist ein anspruchsvolles klassisches Multiplayer Strategiespiel mit viel Tiefe und bietet auch für erfahrene Strategen Langzeitmotivation und jede Menge Spielspaß!

 

Jetzt Grepolis spielen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.