Call of War

Call of War
4 Sterne (80%)
26 Bewertungen

Teile dieses Spiel mit deinen (Social) Freunden

Call of War ist ein kostenloses Multiplayer Strategie Kriegsspiel, das direkt im Browser gespielt wird und von der 1. Minute an jede Menge Spielspaß bietet.

Als Anführer deiner Nation strebst du auf Schlachtfeldern des amerikanischen Bürgerkriegs oder des 1. bzw. 2. Weltkriegs die Herrschaft auf der gewählten Spielkarte an.

Jetzt Call of War spielen*


* Sponsored Link – Dieser Artikel enthält Links, für die wir von Sponsoren bezahlt werden. Trotzdem sind unsere Bewertungen stets unabhängig und fern jeglicher Einflussnahme durch unsere Sponsoren und Werbepartner!


Echtzeit Strategie Kriegsspiel

Eine Spielrunde bei Call of War dauert in der Regel maximal 3-4 Wochen – Wenn man nicht bereits vorher von seinen Feinden von der Landkarte radiert wurde.

Call of War ist intuitiv zu spielen, alle grundlegenden Funktionen sind gut erklärt. Auch absolute Neulinge finden sich schnell zurecht.

Bis zu 100 Spieler pro Runde

Bis zu 100 Spieler können zum Start einer neuen Runde eine Land wählen und müssen dann versuchen, die eigene Nation im Alleingang oder mit Hilfe einer Koalition zur Weltherrschaft zu führen.

Weltkriege und Bürgerkrieg

Neben dem 1. und 2. Weltkrieg bietet Call of War auch Karten aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg. Man kann mehrere Runden (Karten) auch gleichzeitig spielen. Premium-User können auch eigene Runden starten, außerdem gibt es immer wieder Events mit Überraschungskarten. (z.B. 4fache Geschwindigkeit)

Historische Truppen und über 100 verschiedene Einheiten

Call of War bietet mehr als 100 historische Truppen aus allen Waffengattungen. Es stehen Infanterie, Fahrzeuge, Flugzeuge, Seeeinheiten sowie Geheimwaffen zur Verfügung. Alle Einheiten müssen erforscht werden, bevor man sie bauen kann.

Die ersten Schritte

Die erste Runde Call of War sollte immer die Tutorial-Karte (Kampf der Nationen) sein. Hierbei handelt es sich um eine etwas kleinere Karte mit doppelter Spielgeschwindigkeit, auf der man gegen andere Spieler in den Krieg zieht.

Die Tutorial-Karte ist (auch) dank der doppelten Spielgeschwindigkeit sehr beliebt und wird häufig auch von CoW Profis nebenbei gespielt – weil sie einfach Spaß macht!

Welches Land soll ich wählen – Ausführliche Entscheidungshilfe

Nachdem man einer Spielrunde beigetreten ist, muss man ein (noch freies) Land wählen.

Strategieexperten werden jetzt sicher anmerken, das Länder mit möglichst wenig Außengrenzen einfacher zu verteidigen sind.

Das ist auch prinzipiell richtig, allerdings gibt es bei Call of War eine kleine Ausnahme:

Das perfekte Land bei CoW grenzt an viele kleine Länder an – denn diese kleinen Länder werden von computergesteuerten Spielern gelenkt und können recht einfach schon in den ersten Tagen einer Spielrunde vollständig erobert werden!

Sobald man die Provinz mit der Hauptstadt des Computer-Gegners erobert, bekommt man 50% seines gesamten Barvermögens sowie 10% Moral auf alle eigenen Provinzen.

Hier sind Länder wie Ägypten (grenzt an Syrien und Saudi-Arabien) oder Frankreich bzw. Deutschland sehr beliebt. Letztere bieten die Möglichkeit, z.B. Luxemburg, Belgien, die Niederlande, Österreich oder die Schweiz zu erobern, was neben den erbeuteten Provinzen auch zusätzliches Geld durch Eroberung der Hauptstädte bietet.

Kleine Orientierungshilfe

Nach der Auswahl des Landes wird die Karte automatisch gestartet. Sofern die Runde schon einige Zeit läuft, kann es sein, das ein computergesteuerter-Spieler (KI) bereits Einheiten und Gebäude gebaut hat. Oft hinterlässt die KI auch einen Batzen Bargeld, oftmals einige Hunderttausend Dollar.

In jedem Fall hat man einige Provinzen mit Industriekomplexen (wird zum Bau von Einheiten benötigt) sowie eine kleine Anzahl von Kampfeinheiten.

Sicherung der Landesgrenzen

Bevor man sich nun dem Aufbau, Ausbau, der Forschung und der Produktion von Einheiten zuwendet, sollte man zuerst seine Landesgrenzen sichern.

Am Anfang einer Runde ist es ausreichend, eine Infanterie-Einheit zu jeder Provinz zu schicken, die direkten Zugang zu einem Nachbarland bietet. Im späteren Spielverlauf kann man seine Defensive je nach Gefahrenlage entsprechend anpassen und verfeinern.

Rohstoffe und Geld – Einführung

Das Spiel beschränkt sich auf 5 Rohstoffe, hinzu kommen noch Arbeitskräfte und natürlich Geld. Rohstoffe sind ein extrem wichtiger Faktor bei Call of War, aus diesem Grund sollte man seine Ressourcen nicht leichtfertig verschleudern.

Rohstoff Übersicht Call of War

Im oberen Bildschirmbereich sieht man seine Lagerbestände sowie die aktuelle Produktion (pro Stunde).

Rohstoffe werden in allen Provinzen produziert, die ein entsprechendes Rohstoff-Icon tragen. Zwei Icons eines Rohstoffes bedeuten, das hier besonders viel produziert wird. Es lohnt sich, gerade in diesen Provinzen den Industriekomplex (+50% Produktion auf Stufe 5) sowie die Infrastruktur (+50% Produktion auf Stufe 3) auszubauen.

Der Stellenwert von Rohstoffen wie Nahrung, Metall, Öl oder Waren richtet sich nach der eigenen Taktik. Auch Arbeitskräfte werden „produziert“, zur Vereinfachung kann man diese auch als einen Rohstoff betrachten, der für den Bau aller Einheiten benötigt wird.

Seltene Materialien werden für die Forschung benötigt, der Rohstoff ist wie der Name schon sagt selten und meist der teuerste Rohstoff in einer Call of War Runde.

Grundaufbau – Gebäude bei Call of War

Voraussetzung zum Bau von Einheiten in einer Provinz ist ein Industriekomplex. Da der Bau eines Industriekomplexes verhältnismäßig teuer ist, bauen wir davon anfangs maximal ein weiteres Gebäude. Oftmals ist es günstiger, Provinzen mit vorhandenen Industriekomplexen zu erobern und diese dann zu nutzen statt selber welche zu bauen.

Zum Bau von Einheiten werden folgende Kombination von Gebäuden in einer Provinz benötigt:

GebäudeEinheiten
IndustriekomplexPanzerabwehr und Luftabwehr
Industriekomplex + BarrackeInfanterie
Industriekomplex + InfrastrukturFahrzeuge und Artillerie
Industriekomplex + FliegerhorstFlugzeuge
Industriekomplex + MarinebasisSeeeinheiten
Einheiten – Armeeaufbau

Call of War bietet 5 verschiedene Typen von Einheiten: Infanterie, Fahrzeuge, Flugzeuge, Seeeinheiten und Geheimwaffen

Infanterie EinheitJeder Typ einer Einheit muss erforscht werden, bevor man die entsprechenden Truppen produzieren kann!

Unter dem Reiter Forschung findet man eine Übersicht aller Einheiten. Man kann mit einem Klick auf den Info-Button Voraussetzungen und Eigenschaften der jeweiligen Einheit im Detail einsehen.

Anfangs sollte man primär auf Infanterie und Panzer- sowie Luftabwehr setzen! Dazu benötigt man lediglich eine Provinz mit einem Industriekomplex und für die Infanterie zusätzlich eine Barracke.

Diese Einheiten bieten viel Kampfstärke, sind vielseitig einsetzbar und schnell sowie günstig zu produzieren.

Forschung – Immer am Ball bleiben

Die Forschung ist für jeden Spieler das A und O. Nach Möglichkeit sollten beide Forschungs-Slots dauerhaft ausgelastet sein – aber bitte erforscht auch nur, was wirklich benötigt wird.

Zum Start seiner Runde stehen nicht sofort alle Forschungsmöglichkeiten zur Verfügung! Neue Forschungen werden erst nach einer gewissen Spielzeit (Dauer der aktuellen Runde) freigeschaltet. Geheimwaffen können beispielsweise frühestens am 4. Tag nach Rundenstart erforscht werden.

Die Forschung bietet nicht nur neue Einheitentypen, sondern auch die Verbesserung vorhandener Einheiten. In den ersten Tagen sollte man seine Infanterie, Panzerabwehr und Luftabwehr soweit erforschen wie möglich. Die Erforschung von Milizen kann man sich getrost sparen. Und wenn man nicht gerade vorhat, zur Seemacht aufzusteigen, sollte man auch die Erforschung von Seeeinheiten vorerst unterlassen.

Bei der Forschung gilt: Je nach Taktik nur das erforschen, was wirklich benötigt wird!

Diplomatie und Koalitionen

Call of War bietet als echtes Strategie Kriegsspiel verschiedene Möglichkeiten um mit anderen Spielern zu interagieren. Unter Diplomatie kann man die eigene Haltung gegenüber jedem anderen Spieler genau definieren.

Standardmäßig sind alle diplomatischen Beziehungen auf Frieden voreingestellt.Call of War - Diplomatie Man hat die Wahl zwischen Frieden, Handelsembargo (Kein Warenhandel mit diesem Spieler), Krieg, Wegerecht (der Spieler kann eure Länder durchqueren) und geteilte Karte (der Spieler sieht was ihr seht).

Zusätzlich können für einzelne Runden Koalitionen aus bis zu 3 Mitspielern gebildet werden. Man kann eine Runde als Koalition oder als Einzelspieler gewinnen. In Koalitionen ist auch der Austausch von Rohstoffen und Truppen möglich.

Vorsicht – In Koalitionen oder beim individuellen Wegerecht für einzelne Spieler sollte man im Hinterkopf haben, das diese Vereinbarungen auf Vertrauen beruhen. Jeder Spieler kann jederzeit seine Haltung verändern oder eine Koalition verlassen!

Im Extremfall besetzt ein Mitspieler mit Wegerecht jede einzelne eurer Provinzen und stellt dann seine Haltung von Wegerecht auf Krieg. Bums, sofern man keine Truppen auf einer Provinz stehen hat, fällt diese Provinz an den Gegner.

Strategie Kriegsspiel für PC und Mobile

Neben der Möglichkeit, Call of War im Browser zu spielen, steht auch eine mobile Variante des Strategie Kriegsspiel für Smartphones und Tablets zur Verfügung.


Unser Fazit

Eines der besten kostenlosen Mainstream-Strategie Spiele auf dem Markt. Wer das Brettspiel Risiko gerne gespielt hat, wird sich bei Call of War schnell heimisch fühlen.

Call of War bietet Anfängern einen leichten und schnellen Einstieg. Ausreichend Tiefe und vielfältige strategische Elemente sorgen auch bei geübten Taktikern für jede Menge Spielspaß!

 

Jetzt Call of War spielen*


* Sponsored Link – Dieser Artikel enthält Links, für die wir von Sponsoren bezahlt werden. Trotzdem sind unsere Bewertungen stets unabhängig und fern jeglicher Einflussnahme durch unsere Sponsoren und Werbepartner!


 

3 Gedanken zu „Call of War

  • Pingback:Call of War - Die 10 häufigsten Fehler sowie Tipps für Anfänger

  • 22. März 2020 um 0:15
    Permalink

    Hab mich jetzt mal schlau gemacht, also: Auf kleinen Maps bis 21 Spieler sind es max. zwei in einer Koalition, bis 31 Spieler sind es drei, bis 50 Spieler sind es vier und bei riesigen Maps mit 100 Spielern können bis zu fünf Spieler in einer Koalition sein. Man kann ja nicht alles wissen… 🙂

  • 21. März 2020 um 12:58
    Permalink

    Koalitionen können aus maximal 4 Spielern gebildet werden nicht nur aus 3!

Kommentare sind geschlossen.